· 

"Was dir bereits verheiratete Bräute so nie sagen würden…"

01/12 Dein Kleid wird dreckig - garantiert

Und zwar sobald du den ersten Fuß auf die Straße setzt! Eigentlich eine Schande, oder? Da gibt man hunderte von Euro aus um DAS perfekte Kleid zu tragen und dann wird es dreckig noch bevor man überhaupt Ja gesagt hat. Aber Mädels, macht Euch keine Sorgen! Euer Verlobter wird Euch trotzdem - das verspreche ich Euch - wunderschön finden! Ihm ist es egal ob die Schleppe am Rand nun nicht mehr ganz weiß ist oder ob ihr unter Eurem Tüll gerade eine ganze Käferfamilie inklusive Käferverwandtschaft 2. und 3. Grades beherbergt. Und ja, das wird passieren! Es ist wie ein Fluch! Spätestens beim Brautpaarshooting werden sich die ersten Tierchen unter und in Eurem Kleid verirren und auf wundersame Weise nicht mehr herausfinden. Es ist wie eine Katze auf dem Baum: hochklettern, aber dann nicht mehr wissen wie es runter geht. Da hilft nur noch eins: Eine nervenstarke Trauzeugin, die Euch hilft in regelmäßigen Abständen Euer Kleid von Insekten zu befreien!

 

02/12 Kleider anziehen sieht einfacher aus als es ist

Und das kann ich aus eigener Erfahrung nur mit einem riesengroßen JA bestätigen! Viele Bräute wünschen sich ein Kleid mit Schnürung am Rücken. Nachvollziehbar - es sieht schließlich auch wunderschön aus! Woran hier aber niemand denkt ist die arme Trauzeugin, die dieses Wunder vollbringen darf. Was bei der Anprobe im Brautmodengeschäft noch so einfach aussah, entpuppt sich am Hochzeitstag oft als unüberwindbare Herausforderung... wo genau kam dieses Band noch mal hin? Für was ist diese kleine Öse hier eigentlich?

Mein Tipp daher: Filmt die Brautmodenverkäuferin wie sie das Brautkleid schnürt! So könnt ihr es Euch am großen Tag noch mal anschauen und müsst nicht verzweifeln.

 

03/12 Brautkleider sind unglaublich heiß!

Bekanntlich finden die meisten Hochzeiten im Sommer statt… oft zum Leidwesen der Braut.
Denn ein langes Brautkleid ist schwer, unhandlich und HEISS! Wenn draußen angenehme 25 Grad herrschen, kann es unter dem Kleid schon mal gefühlte 70 Grad betragen! Daher mein Tipp: Das Ganze lässt sich besser ertragen, wenn man sich im Vorfeld mit Babypuder einpudert. Dann schwitzt man nicht so stark und das Kleid bleibt nicht an der Haut kleben. Außerdem nützlich: Ein Handventilator und ein Wasserspray. Dieses bekommt man in jedem Drogeriemarkt und das feinvernebelte Wasser kühlt angenehm die Haut.

 

04/12 Trägerlose Kleider und die Schwerkraft

Ja, Ja… die liebe Schwerkraft. Sie macht leider auch vor Euch nicht Halt, liebe Bräute. Daher mein Rat: Bei großen Körbchen sind trägerlose Hochzeitskleider nicht die beste Wahl. Ich weiß, in den Katalogen und an den Puppen im Schaufenster sehen trägerlose Kleider wirklich immer wunderschön aus. Aber was einem leider keiner verrät, spätestens nach dem Essen sitzt das Kleid nicht mehr da, wo es eigentlich sitzen sollte – da kann man noch so eng schnüren. Die Schwerkraft siegt… leider! Da sieht dann das zauberhafte Dekolleté vom Morgen meist nicht mehr ganz so zauberhaft aus…
Daher mein Tipp: Es gibt geschlossene Brautkleider, die aber optisch aussehen als wären sie trägerlos. Ähnlich wie das Kleid auf diesem Foto. Für Bräute mit großen Körbchen ist diese Variante eine echte Alternative. Kein Rumgezuppel mehr!

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

KONTAKT

 

STUDIOADRESSE
Wiesenstraße 6

29392 Wesendorf

 

POSTANSCHRIFT
Maylin Hildebrandt

Gartenweg 4

29392 Wesendorf

 

016090244334

info@Maylin.de

LET'S CONNECT!